UnternehmenSkolioseMorbus ScheuermannCAD-FertigungInformationenTermineDownloads/MedienPartner

Wenn der Rücken schmerzt ...


Wenn der Rücken schmerzt, sprechen die Zähne - oder: "Mein Zahnarzt schickt mich"

"Mein Zahnarzt schickt mich", sagte die Mutter eines 12-jährigen Mädchens zum Orthopäden. "Wieso denn ihr Zahnarzt?".

"Weil mein Kind schiefe Zähne hat" antwortete die Mutter und bestand auf einer Untersuchung der Wirbelsäule und des Beckens. Verblüfft diagnostizierte der Orthopäde: "Das war aber Rettung in letzter Sekunde. Ihre Tochter hat eine Skoliose schweren Grades und müsste eigentlich schon ein Korsett tragen".

Dieses ist kein Einzelfall und zeigt die enge Wechselwirkung. Fazit: Ganzheitliche Kieferorthopädie ist mehr als Zahnrichtekunst.

Der Zahnarzt muss dem Patienten bewusst machen, dass zwischen Zähnen und Organismus ein direkter Zusammenhang besteht. Gerade Verspannungen der Hals- und Lendenmuskulatur, sowie Fehlhaltungen und vieles andere mehr, haben oft ihre Ursache im seelischen Konflikt.

Es ist nicht nur wichtig, ein harmonisches Gebiss zu wollen, sondern es gehört auch die Bereitschaft zur Wandlung der gesamten Person dazu. Tatsache ist, dass ein veränderter Mundraum in vielfältiger Weise auf den Körper einwirkt.

Typische Fehlhaltungen wie Kyphose, Lordose und Skoliose verändern die Lage der inneren Organe, die Atmung, den natürlichen Strom der Körperflüssigkeiten - und das Wachstum der Kiefer.

Rechtzeitige kieferorthopädische Behandlung führt auch zu einer Verbesserung der Kopfhaltung und der Aufrichtung der Halswirbelsäule. Insgesamt wird also das Wachstum des gesamten Skelettsystems günstig beeinflusst.

Fazit: An jedem Zahn hängt ein ganzer Körper