AK: Above Knee Design

Die CANFIT-PLUSTM System II – AK Design-Software ist zum Entwerfen von Oberschenkelprothesenschäften in Minutenschnelle geeignet. Sie ist speziell für den Prothetikbereich entwickelt worden, wobei dieses CAD/CAM Programm äußerst einfach und wirtschaftlich zu betreiben ist.

Die Dateneingabe, die auf Maßen beruht, wird durch eine Vielzahl von Schafts unterstützt: Drei vierseitige Krempen (konventionell, geriatrisch und abgeändert konventiell), sowie eine Krempe zur Sitzbeinkontrolle. Vorum kann ebenfalls maßgefertigte Bibliotheken für Kunden erstellen, die auf eigenen kundenspezifischen Formen beruhen.

Zur Bestimmung der Schaftdaten wird die angemessene Krempe an den Patienten angepasst und eine Anzahl von Umfangsmassen bei Gewichtsbelastung vorgenommen. Da kein Abdruck erforderlich ist, scheidet der Gebrauch von Gips im Designverfahren aus.

Das bedeutet ferner, dass kein Digitalisieren notwendig ist, was kostbare Zeit und Geld spart. Praktischerweise wird die genau angepasste Proximalkrempe als Kontrollschaft während des Messverfahrens verwendet.

Die Messdaten, die in das Designprogramm eingegeben werden, erstellen einen vollständig abgeänderten Oberschenkelprothesenschaft und zeigen diesen auf dem Computerbildschirm an.

Die Form kann wie sie ist gefräst werden oder über die interaktive Änderung auf dem Bildschirm mit Hilfe des leistungsstarken CANFITPLUSTM Produktpaket an Design-Tools geändert werden.

Wie auch immer Sie sich entscheiden – es ist äußerst einfach mit diesem Programm Erfolge zu erzielen und das Wichtigste daran ist die Beständigkeit Ihrer eigenen Schaftformen mit dieser CAD/CAM Software.

Die CANFIT-PLUSTM AK Design-Software kann in Verbindung mit einer zentralen Fertigung und einen assoziierten Fräser verwendet werden. Das CANFIT-PLUSTM Fernkommunikationsprogramm überträgt Ihre entworfenen Schaftdaten via Modem oder Internet/E-Mail an die Herstellerfirma.

Vorteile des Systems:
  • Schnell – viel schneller als Gips- oder Digitalisierungstechniken
  • Einheitlich – Herstellung von Spitzenqualitäts-Oberschenkelprothesenschäften mit gleichbleibendem Ergebnis
  • Kostenersparnis – durch Zeitersparnis und rationaler Arbeitsweise
  • Anpassung – Verwendung der Krempe als Kontrollschaft
  • Sauber – kein Gipsabdruck und keine Gipsbearbeitung erforderlich
© 2017 - Regnier Orthopaedie GmbH - Alle Rechte vorbehalten